Vocal Utopia verschoben

Aufgrund der aktuellen Situation wird diese Veranstaltung verschoben und zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt.

Ereignisreiche Tage liegen hinter 50 Sängern aus dem Edertal (inklusive 8 Sängern aus dem oberen Edertal). Sie haben sich per Bus auf den Weg gemacht in das rund 1.100 Kilometer entfernte Crikvenica an der kroatischen Adriaküste. Die siebentägige Fahrt in der letzten Juniwoche kam zustande auf Initiative des Kreischorleiters Horst-Werner Bremmer sowie des kroatisch-stämmigen ehemaligen Frankenberger Gastwirtes Franjo Maric. Am frühen Montagmorgen startete der Chor „Reine Männersache“ auf der ersten Etappe Richtung Seekirchen am Wallersee im Salzburger Land. Am nächsten Morgen ging es dann von der Frankenberger Partnerstadt aus Richtung Kroatien. Mittags erreichte die Reisegesellschaft den berühmten Gasthof Avsenik in Begunje, Slowenien. Im Geburtshaus des Komponisten und Akkordeonisten Slavko Avsenik, der mit seinen Original Oberkrainern weltweite Berühmtheit erlangte mit Liedern wie dem Trompetenecho, kehrte die Gruppe ein und besuchte das Hauseigene Museum.

K1024 Foto 3

Am Abend erreichte die Gruppe ihr Ziel Crikvenica. Per Fähre setzte der Chor am Mittwoch auf die Insel Krk über, die größte Insel der Adria. Hier stand eine Besichtigung der Weinstadt Vrbnik auf dem Programm. Die wohl imposantesten Bilder bot ein Besuch der Plitvicer Seen im gleichnamigen Nationalpark. Die kaskadenförmig angeordneten Seen sind vor allem für ihr glasklares blaugrünes Wasser und die unzähligen Wasserfälle inmitten des dinarischen Gebirgszuges bekannt. Bekannt sind die Seen außerdem durch die Karl-May-Verfilmungen. Der Kaluderovac-See stand Pate für den Silbersee in „Der Schatz im Silbersee“.

K1024 Foto 2

Mit einem gemeinsamen Grillabend am Gästehaus von Franjo Maric ging der Aufenthalt in Crikvenica am Freitagabend dem Ende zu. Zum Abschluss der Fahrt wurde dann noch einmal tüchtig gefeiert beim Stadtfest in Seekirchen, das erneut als Zwischenstopp auf der Heimreise angefahren wurde. Während der gesamten Fahrt standen das Singen, die Geselligkeit und der Kulturaustausch im Vordergrund. Der Chor hat sich bereits einige Monate im Voraus zu regelmäßigen Übungsstunden getroffen und bleibt auch über die Fahrt hinaus bestehen. Am Mittwoch letzter Woche ist er auf dem Obermarkt in Frankenberg bei der Europeade aufgetreten und hat mit einigen Liedbeiträgen den Begrüßungsabend mitgestaltet. Im Herbst plant „Reine Männersache“ ein Konzert in der Ederberglandhalle. Am Samstag, 12. Oktober, dürfen sich die Besucher nicht nur auf den Männerchor freuen, sondern auch auf den Männerchor „Harmonie Lindenholzhausen“. Der Chor mit mehr als 80 aktiven Sängern wurde bereits mehrfach national und international ausgezeichnet. Karten gibt es bei den Sängern von „Reine Männersache“ sowie dem Vorstand des Sängerkreises Edertal.

(Text & Bilder: Jonas Bremmer)